Aufgaben und Ziele des Verbandes

Der Bundesverband Kirchenpädagogik e.V. wurde im Jahr 2000 als ökumenischer Verband gegründet. Seitdem widmet sich der mittlerweile im ganzen Bundesgebiet vertretene Verband der Förderung der Kirchen(raum)pädagogik in Theorie und Praxis, indem er ein Forum für Erfahrungsaustausch bietet, regionale und überregionale Angebote vernetzt und die Qualitätsentwicklung kirchenpädagogischer Angebote insbesondere durch ein eigenes Gütesiegel für die Ausbildung von Kirchenführer/innen fördert. Mitgliederversammlungen und Studientagungen bieten Möglichkeiten der Abstimmung und Weiterbildung und laden alle kirchenpädagogisch Interessierten dazu ein mitzutun und sich einzubringen. Jährlich gibt der Bundesverband Kirchenpädagogik die Zeitschrift „kirchenPädagogik“ heraus, die die Verbandsentwicklung begleitet und sich eigenen Schwerpunkten widmet.