Wie wird man Mitglied?

Was hat man von der Mitgliedschaft? 

Kirchenpädagogisches Engagement entsteht an kleinen und großen, kunsthistorisch bedeutsamen und auch schlichten Kirchen. Zielgruppen und Anlass sind ebenfalls sehr unterschiedlich. Oft ist es nicht einfach, Gleichgesinnte in der Nähe zu finden, mit denen man sich austauschen und Ideen entwickeln kann.

Durch die Mitgliedschaft im Bundesverband hat man Gelegenheit, Kontakte in andere Regionen Deutschlands, nach Österreich und in die Schweiz zu knüpfen. Nicht selten finden sich ähnliche Bedingungen wie an der eigenen Kirche viele hundert Kilometer entfernt und man kann von den Kirchenpädagogen dort Anregungen für die eigene Arbeit bekommen. 

  • Die Mitgliedschaft kostet für Einzelpersonen € 40,- und für
  • Institutionen € 80,- im Jahr.

Dafür bekommt man einmal jährlich eine Zeitschrift, in der neue Themen im Bereich Kirchenpädagogik beschrieben und auch Praxisberichte vorgestellt werden. Auch wird man zur Jahrestagung (mit Mitgliederversammlung) eingeladen, die immer Mitte September stattfindet und jeweils an einem anderen Ort von den dort ansässigen Kirchenpädagoginnen und Kirchenpädagogen ausgerichtet wird.

Kirchenpädagoginnen und Kirchenpädagogen arbeiten hauptamtlich und auch ehrenamtlich in diesem Arbeitsfeld. Neben dem Angebot der Vernetzung hat der Bundesverband durch Kontakte zu den Kirchenleitungen auch die Chance, den Anliegen der Kirchenpädagogik in den Kirchen Stimme zu geben.